CDU Schaffhausen besucht Dillinger Hütte

Werksbesichtigung der Dillinger Hütte

Am 16. April 2019 besichtigte die CDU Schaffhausen mit 25 Personen die Dillinger Hütte. Wir starteten um 15 Uhr mit dem Bus vom Schaffhauser Marktplatz aus nach Dillingen. Nach einer kurzen Einführung im Besucherzentrum der Dillinger Hütte mit einem Video, das den gesamten Produktionsablauf zeigte, wurden wir mit Helmen und Kitteln ausgestattet. 

 

Erste Station war der Hochofen 5, wo wir von der Besucherplattform einen Blick in die Gießhalle werfen konnten, wo das rotglühende Roheisen aus dem Hochofen in die Torpedowagen rinnt. Alle Produktionsanlagen der Hochöfen werden in einer zentralen Warte, die mit zahlreichen Bildschirmen ausgestattet ist, computergestützt überwacht. Im Stahlwerk, wo Roheisen in Stahl umgewandelt wird, sahen wir die Stranggussanlage, wo aus flüssigem Stahl bis zu 600 mm dicke und 2200 mm breite Brammen hergestellt werden. Im Walzwerk werden diese in riesigen Öfen wieder erhitzt um dann zu Blechen gewalzt. An den Walzgerüsten wirken dabei so große Kräfte, dass 10000 Mittelklassefahrzeuge auf einmal angehoben werden könnten. Die Bleche haben enorme Dimensionen. Sie können bis zu 40 m lang, aber auch 420 mm dick sein.
Nach der Rückkehr in Schaffhausen zeigten sich die Besucher tief beeindruckt von den Produktionsanlagen der Dillinger Hütte. Ein Besuch, der noch lange in Erinnerung bleiben wird.